Andrea Unterstraßer: Besetzling

Besetzling (Neophyt)

Metall/Wolle; ca. L 120 x B 120 x H 160 cm; 2022


Der filigrane schwarze Besetzling wird als Neuzugang in den Garten verpflanzt und sich sicherlich leicht integrieren, die hervorragende Anpassung an seinen neuen Standort wird garantiert. Verdrängung oder Konkurrenz haben heimische Flora und Fauna nicht zu fürchten. Bisher ist er in dieser Gegend noch nicht in Erscheinung getreten. Möglicherweise wurde er aber auch nur noch nicht entdeckt, denn er ist recht unauffällig, quasi ein Schatten seiner Selbst.


Der Besetzling ist eine 3D-Zeichnung eines Baumes, ca. 120 x 120 x 160 cm, Metall/Schnüre. Der filigrane, aber robuste Besetzling wird als Neuzugang in den Garten versetzt und lässt sich sicherlich leicht integrieren. Bisher war er in dieser Gegend nicht in Erscheinung getreten, wobei er recht unauffällig ist, sozusagen ein Schatten seiner Selbst.

„stirps lanata notha“

Wolle/Metall in Übertopf, ca. L 10 x B 10 x H 25 cm
mehrere Exemplare, Farbvariation; 2015


„Stirps lanata notha“ aus der Familie der wolligen Eindringlinge. Blüten und Grün erfreuen das Herz und sorgen für gute Laune. Neben den vielen saisonalen Pflanzen wünscht sich manch einer vielleicht einmal etwas weniger Bekanntes und Ausgefalleneres. Hier bietet sich „stirps lanata notha“ an. Trotz ihrer extravaganten Erscheinung ist sie äußerst unkompliziert und es besteht keine Gefahr, die heimische Flora zu verdrängen. Sie widersteht Kälte, Trockenheit schadet ihr nicht und sie ist robust gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Es bedarf keiner besondere Betreuung bis auf ab und an einen Blick, ein Schmunzeln, ein Kopfschütteln oder eine emotionale Äußerung. Nur zur geistigen Nahrung geeignet, enthält leicht flüchtige Inhaltsstoffe, Nebenwirkungen unbekannt (s. Begleitzettel).

Workshopangebot

Nach Strick und Faden

Leitung: Andrea Unterstraßer, München